Überblick Leichtathletik

Im Rollstuhlsport ist Leichtathletik eine der beliebtesten Sportarten. Folgende Bewerbe werden im Rollstuhlsport ausgetragen:

 

Technische Bewerbe
• Kugel: 2kg,3kg,4kg und 5kg
• Diskus: 1kg
• Speer: 600g
• Keule: 397g

 

Fahrbewerbe
• 100m, 200m
• 400m, 800m
• 1.500m, 5.000m

 

Jeder Sportler absolviert drei Versuche in einem Durchgang, jeder Versuch wird sofort gemessen.

 

Klassifizierung:

 

Faustregel: Je niedriger die Zahl, desto höher der Grad der Behinderung, je höher die Zahl,
desto geringer der Grad der Behinderung.
Der Buchstabe "T" (= Track) bezeichnet Bahn-Wettbewerbe (Laufen, Fahren), der Buchstabe
"F" (= Field) die technischen Disziplinen (Springen, Werfen).

 

Klasse F54: Paraplegiker mit fast normaler Funktion der oberen Gliedmaßen, keine aktive
Rumpfbewegung

 

Bei allen Bewerben werden für die Wertung die Klassen (stehend und sitzend) in der jeweiligen Behinderungsgruppe zusammengelegt.

 

Informationen entnommen aus ÖBSV - Regulativ & Durchführungsbestimmungen Leichtathletik

 

zurück

 

Kontakt:

 

office@bbsv-burgenland.at

bgld.behindertensportverein@aon.at

 

+43 (0)664 / 94 96 360

+43 (0)57 / 600 - 6539

35 Jahre BBSV!

 

35 Jahre sind eine lange Zeit. Eine Zeit, geprägt von der Hoffnung und dem Willen, dem Behindertensport im Burgenland "Gehör" zu verschaffen.

Das entscheidende Ziel immer vor Augen: das Ziel, durch Sport die Möglichkeit zu besitzen, das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen, den physischen und psychischen Zustand behinderter Menschen zu verbessern und dadurch eine optimale Integration in der Gesellschaft zu erlangen.

 

Unser Verein ist gewachsen an großen Herausforderungen und an der Bereitschaft, alles daran zu setzen, diesen Herausforderungen auch künftig gewachsen zu sein!

 

Besucherzaehler