Christian Saiger

Christian Saiger Foto

 

Jahrgang: 1973

Behinderung: Querschnitt

Sportart: Tischtennis seit 1993

Klasse: TT3 (was bedeutet das?)

Mitglied seit: 2006

 

Größte Erfolge seit 2003 - Medaillenspiegel

 

  zurück


Christian Saiger im Gespräch…


Warum bist du im Rollstuhl?

Ich hatte im September 1991 einen Mopedunfall wobei ich mir einen kompletten Querschnitt ab dem 5. Brustwirbel zuzog.

 

Hast du vor deinem Unfall bereits Tischtennis gespielt?

Nein, nicht wirklich. Ich war ein typischer Schwimmbadspieler, habe aber nicht im Verein gespielt. Regelmäßig gespielt habe ich erst nach meinem Unfall während meiner Umschulung im BBRZ Linz.

 

Was gefällt dir am Tischtennis?

Der Reiz ist, dass man nie ausgelernt hat und immer noch etwas dazu lernen kann.

 

Wie lange spielst du bereits international und bei welcher Medaille freust du dich heute noch, wenn du sie ansiehst?

Ich spiele international seit 1994. Mein erstes Turnier war in Bibione. Das Highlight bis jetzt war eindeutig die Silbermedaille im Teambewerb bei der Weltmeisterschaft in Gwangju/Südkorea 2010. Doch die heiß-ersehnte Einzelmedaille bei einem Großereignis ist noch ausständig.

National war der bisherige Höhepunkt bei der Einzelstaatsmeisterschaft in Leibnitz 2007 in der offenen Klasse - der Königsdisziplin die Goldmedaille zu erreichen.

 

Was hat dich bei der WM besonders beeindruckt?

Ich kann es gar nicht wirklich sagen was da genau in mir abgelaufen ist. Ich war trotz Druck extrem gut drauf und habe extrem gut gespielt! Es hat einfach alles gepasst.

 

Was sind deine nächsten Ziele?

Spielerisch möchte ich mich um mindestens eine Klasse, mental um zwei Klassen verbessern. Dafür trainiere ich derzeit konsequent 4-5 Mal die Woche und ich bin sicher, dass ich das auch erreichen werde.

 

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

(Im Gespräch mit Mag. Manuela Palotay im Februar 2013)

 

  zurück

 

Kontakt:

 

office@bbsv-burgenland.at

bgld.behindertensportverein@aon.at

 

+43 (0)664 / 94 96 360

+43 (0)57 / 600 - 6539

35 Jahre BBSV!

 

35 Jahre sind eine lange Zeit. Eine Zeit, geprägt von der Hoffnung und dem Willen, dem Behindertensport im Burgenland "Gehör" zu verschaffen.

Das entscheidende Ziel immer vor Augen: das Ziel, durch Sport die Möglichkeit zu besitzen, das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen, den physischen und psychischen Zustand behinderter Menschen zu verbessern und dadurch eine optimale Integration in der Gesellschaft zu erlangen.

 

Unser Verein ist gewachsen an großen Herausforderungen und an der Bereitschaft, alles daran zu setzen, diesen Herausforderungen auch künftig gewachsen zu sein!

 

Besucherzaehler